Verblüffend einfach Stockrosen vorziehen

Es geht auf den Frühling zu, das erste kribbeln in den Fingern ist zu spüren. Die vorfreud steigt immer weiter, der leise Gesang der Vögel längst vergangener Zeit tritt langsam wieder in Erinnerung. Spätestens jetzt wird dem drang nachgegeben, die ersten Sämlinge werden in Erde gebettet um beharrlich auf den Moment, bis der Sprösling das Licht erblickt, zu warten. 

Damit wir erfolgreich unsere Stockrosen vorziehen können, benötigen wir einige Utensilien. Ungedüngt oder nur wenig gedüngte Blumenerde. Ein paar kleine Anzuchtstöpfe, alternativ kann auch in einem kleinen Anzuchtsgewächshaus vorgezogen werden. Das vorziehen im kleinen Gewächshaus ist von Vorteil, da die stärksten pflanzen beim pikieren ausgewählt  und zum weiter kultivieren verwendet werden können. Es wird ein schritt mehr benötigt, ist mehr Arbeit und womöglich nicht für jeden die richtige Anzucht Variante. Zudem muss auf eine ausreichende Belüftung geachtet werden. Werden verschiedene Variationen der Stockrose vorgezogen odervielfältig kultiviert empfiehlt es sich alle Töpfe unde Anzuchthäuschen eindeutig zu beschriften. Zu guter letzt fehlt zum Stockrosen vorziehen nur noch der geeignete Samen.

Stockrose vorziehen
Stockrosen vorziehen

Das aussähen ist recht einfach, dazu wird im Anzuchthaus, Töpchen einfach mit dem Finger oder einem Stab ein ein cm tiefes Loch gemacht. Wer genug Samen hat kann mehrere von ihnen in ein Loch tun. Es gibt keine 100 prozentige keimrate. Weshalb es ratsam ist mehrere Samen in ein Loch zu tun. Eine der Samen wird in jedem Fall Keimen und zu einer schönen Pflanze heran wachsen. Temperaturen um die 20 Crad können die Keimdauer von zwei bis vier Wochen wesentlich verkürzen. Während der Samen keimt und solange die Pflanze sehr klein sind darf die Erde nicht austrocknen. Es ist darauf zu achten die Erde immer Feucht, aber nicht nass zu halten.

Wird ein Anzuchtgewächshaus verwendet, können die Schieber von dem Deckel des Gewächshauses zur Regulierung der Temperatur und Feuchtigkeit verwendet werden. Einmal am Tag sollte allerdings der Deckel entfernt werden um Schimmel Bildung zu verhindern. Ein optimaler Zeitpunkt für die Stockrosen aussat ist Anfang bis Mitte April. Wer den Platz hat kann gegebenenfalls auch schon früher anfangen.  Sind die Pflanzen groß genug können sie Mitte Ende Mai, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist, in den Garten gepflanzt werden. Die Stockrose ist winterhart und würde bei früherem aus pflanzen den Frost über stehen, im ersten Jahr ist die Stockrose noch sehr klein. Daher ist es empfehlenswert mit dem auspflanzen bis mitte Mai zu warten.

Nach dem erfolgreiche vorziehen der Stockrose und weiterer guter Pflege erstrahlt die Pflanze in ihrer wahren Pracht. Zu Anfang sollte darauf geachtet werden die Pflanze regelmäßig zu gießen bis sie angewachsen ist. Eigentlich ist sie mehr jährig, doch verausgabt sie sich jedes Jahr mit ihren Blühten und wird deshalb von Jahr zu Jahr weniger schön. Im dritten Jahr im Herbst ist ein Rückschnitt empfehlenswert. Das Jahr darauf erscheint die Stockrose dann wieder im neuen Glanz. 

Weitere interessante Artikel:

Hast du bereits schon Stockrosen und möchtest erfahren wie du sie vermehren kannst, empfehle ich dir den Artikel "Wie gelingt die Stockrosen Vermehrung"

Thema vertiefen

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram